Hanami & Sakura Matsuri alles um die Kirschblüte

Im Frühling ist Kirschblütenzeit in Japan. An vielen Orten kann man, die blühenden Kirschbäume bewundern, Fotos machen und sich mit Freunden treffen.

Zunächst einmal möchte zwei Begriffe, die im Zussamenhang mit der Kirschblüte oft aufkommen, genauer erläutern.

Hanami und Sakura-Matsuri

Hanami (花見), bedeutet übersetzt so viel wie Blumen ansehen. Es wird mit den Zeichen für Blume (花) and dem Zeichen für sehen (見) geschrieben. Hanami bedeutet, dass man sich die Kirschblüten anschaut, dass kan man allein oder in der Gruppe tun. Viele Japaner treffen sich während der Kirschblütensaison in einem Park mit Freunden, Arbeitskollegen und/oder Famile, bringen eine Decke, Essen und Getränke mit und machen sozusagen ein Picknick unter Kirschblüten. Alkohol darf dabei natürlich nicht fehlen. Für Hanami gibt es keinen festen Termin. Man trifft sich einfach an einem beliebigen Tag. Gerade an Wochenenden sind die beliebte Hanami-Spots immer so voll, dass man vor Lauter Plastikdecken den Boden nicht mehr sieht.

Das Sakura-Matsuri (桜祭) ist ein Volksfest, das in der Zeit der Kirschblüte gefeiert wird. Es heißt übersetzt Kirschblütenfest und wird mit dem Zeichen für Kirschblüte (桜) und Fest (祭) geschrieben. Während der Kirschblütensaison finden in Gebieten, wo Kirschbäume blühen an bestimmten Tagen Feste statt. Das heißt, man hat eine Bühne mit Unterhaltungsprogramm, vielleicht auch Umzüge und Paraden und eine Menge an kleinen Buden, die ein bisschen an Kirmesbuden in Deutschland erinnern. Abends gibt es auch sehr häufig eine Beleuchtung der Kirschbäume. In kleineren Park sind die Feste oft nur ein einem Wochenden, in größeren gehen sie auch schon über mehrere Wochen.

Teilweise werden diese beiden Begriffe aber auch als Synonime verwendet, sodass eine klare Trennung nicht immer möglich ist. 

Sakura-Matsuri im Takada Park

Auf so einem Sakura Matsuri war ich mit meinem Mann am Wochende im Takadapark (高田公園).  Dieser Park ist besonders für seine Beleuchtung der Kirschblüten bei Nacht bekannt.

Dear Takadapark befindet sich in der Stadt Joetsu (上越) in der Prefektur Niigata. Er ist vom Shinkansenbahnhof Joetsu-Myoko (上越妙高) mit dem Auto oder der Bahn (Echigo Tokimeki Linie, Bahnhof Takada 高田) in wenigen Minuten zu erreichen.

Neben den Kirschblüten, kann man auch das Takdaschloss besichtigen. Der Eintritt in den Park ist kostenlos, der Eintritt in das Schloss kostet 300 Yen.

Nun aber erstmal die obligatorischen Sakura Fotos, bei Tag und bei Nacht.

Neben den Kirschblüten gibt es noch eine enorme Menge an Buden zu bestaunen. Ich war letztes Jahr auf einem Sakura-Matsuri in Tokyo und die Menge der Buden ist nicht zu vergleichen.

Neben, sehr vielen Ständen mit allerhand Leckereien, gab es auch Schießbuden, Bälle werfen und diverse Lotterien, wo man für 300 Yen ein Los kaufen und von der Nintendo Switch bis zu Pikachu Plüshtieren alles mögliche gewinnen konnte. Ich habs einmal versucht, leider aber nur einen Trostpreis bekommen.

Auf diesen Bildern sieht man Süßkartoffelpommes mit Zucker und einen Sakura Crêpe. Er war gefüllt mir viel Sahne, Sakuran (japanische Bohnenpaste aus Azukibohnen vermischt mit kleingehackten Kirschblüten) und Puddingcreme.

 

IMG_8416
Fast wie im Maskenladen in Hyrule.

 

Auch solche Maskenstände für Kinder findet man auch häufig auf japanischen Festen.

Was auch nicht fehlen durfte, war das sogenannten Kingyousukui (金魚救い; auf deutsch: Goldfische retten). Das ist ein Spiel, wo man versuchen muss Goldfische aus einem großen Wasserbecken zu „retten“. Für einen kleinen Betrag darf man nur versuchen mit einem Papierkecher, einen einzufangen. Leider zerreißen die Kecher sehr leicht, sodass es nicht so einfach ist. Fängt man einen Fisch, darf man ihn behalten. Das ganze wird in Japan aber mittlerweile als fragwürdig betrachtet, da die Fische durch die nicht artgerechte Haltung, einem großen Stress ausgesetzt sind und oft wenige Tage nachdem man sie gefangen hat versterben.

 

IMG_8415
Wirklich retten, kann man diese Goldfische hier leider nicht.

 

Als wir beide im Park waren, war das Wetter nicht so toll, weshalb nur wenig Leute unterwegs waren. An sonnigen Tagen soll der Park allerdings sehr voll werden.

Fazit

Der Takadapark gehört zu den Top 3 der beliebtesten Spots für Hanami bei Nacht und ist damit während der Kirschblütensaison auf jeden Fall einen Besucht wert. An den vielen Ständen mit Leckereien kann man allerhand typische japanische Speisen ausprobieren und das Schloss im Hintergrund bietet eine schönes Motiv für Fotos. Abseits des Sakura-Matsuri ist in Takada, allerdings nicht sehr viel los, sodass sich für längere Aufenthalte ein Auto anbietet, damit die Umgebung erkunden kann. 

Advertisements

6 Kommentare zu „Hanami & Sakura Matsuri alles um die Kirschblüte

  1. Ich habe immer beides sehr genossen, sowohl Hanami als auch die Feste dazu.
    Obwohl ich das gemütliche Beisammensitzen und Blütengucken mit Freunden (und Bier) dem Trubel auf den Festen sogar etwas vorziehe 🙂
    Die Bilder, die du von den Kirschblüten im Takadapark bei Nacht geschossen hast, sind wunderschön!!
    Als mein Partner vor zwei Wochen auf einem Sakura Matsuri in der Aichi Präfektur war, standen die Bäume leider noch gar nicht in der Blüte … Da muss man schon echt den richtigen Moment (und das passende Wetter) abfangen 🙂

    Liebe Grüße!

    Gefällt mir

  2. Tatsächlich war ich nie auf ’nem Sakura Matsuri. Ich find ja doch, dass es in Tokio gefühlt alle drei Tage ein Matsuri gibt und die, bis auf sehr kleine Unterschiede, sehr gleich sind. Daher war bei mir das private Hanami stärker vertreten. Ich hab damals in Ogikubo gelebt und in Shinjuku gearbeitet, da ist mir aufgefallen, dass auf dem Weg mit der Chuo-Line einmal ein Abschnitt kommt, wo ein Meer aus Blüten entlangläuft. Ich war dann mal eines Morgens um 7 Uhr da, um jaaaaaa keine Touris auf meinen Fotos zu haben. Das ist in Higashi Nakano am Kanda Fluss. Und weit und breit kein Touri. Kennt wohl kein Mensch, außer die Einheimischen. Da kannste halt nicht rumhocken und Bier trinken, aber man läuft unter einem Dach von Sakura hindurch und sieht ein echt wunderbares Naturschauspiel.

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s