Wie man einen Job in Japan findet – Teil 3


Im 3. Teil der Serie geht es um die traditionelle Bewerbung. Teil 1 und Teil 2 sind hier zu finden.

Wenn man sich traditionell Bewerben will, hat man viele Quellen zur Auswahl um an Stellenanzeigen zu kommen.

Stellenanzeigen speziell für Ausländer

Es gibt Webseiten, die Stellenanzeigen speziell für Ausländer in Japan auflisten. Zum Beispiel die Seite Gaijinpot, die bestimmt viele schon kennen. Hier habe ich tatsächlich meine erste Festanstellung gefunden, allerdings wird man hier kaum Anzeigen von großen Firmen finden, eher kleine und mittelständische Unternehmen sind vertreten.

Außerdem gibt es noch Seiten wie Daijob, Ninja und Pasona, die Stellenanzeigen speziell für Ausländer anbieten. Hier habe ich bisher aber noch keine positive Reaktion auf eine Bewerbung bekommen.

Auch LinkedIN Japan hat viele Stellenanzeigen, die an Ausländer gerichtet sind, aber nicht ausschließlich.

Bei vielen Anzeigen handelt es sich allerdings um Anzeigen, die ein Recruiting Agent eingestellt hat, so dass man, bevor man sich bewerben kann, zunächst mit diesem in Kontakt treten muss.

Auch auf Craigslist sind Anzeigen zu finden, ich glaube aber nicht, dass man dort Anzeigen von seriösen Firmen findet.

Für Deutsche in Japan bietet sich besonders die Stellenbörse der AHK Japan an. Dort findet man zwar vergleichsweise weniger Anzeigen, aber nur Anzeigen von Firmen die deutschsprachige Mitarbeiter suchen.

Stellenanzeigen nicht speziell für Ausländer

Man kann sich natürlich auch auf Anzeigen bewerben, die nicht direkt nach Ausländern suchen. Allerdings beschränkt sich hier die Auswahl hauptsächlich auf Anzeigen, die Sprachkenntnisse voraussetzen, da wohl sonst Japaner als Bewerber bevorzugt werden.

Beliebte japanische Seiten für Stellenanzeigen sind Rikunavi und MyNavi. Das Bewerben ist hier relativ simpel, man legt sich zunächst ein Profil an, in dem man seine ganzen Daten vom Lebenslauf eingibt und wenn man eine Stelle gefunden hat, auf die man sich bewerben möchte, klingt man einfach den “Bewerben“-Button und die Daten werden automatisch zu der Firma weitergeleitet.  Man erhält dann Nachrichten von der Firma über Rikunavi/MyNavi bezüglich des weiteren Bewerbungsprozesses.

Weiterhin kann man auch direkt auf den Webseiten von Firmen, die man interessant findet, nach Anzeigen suchen. Bewerben funktioniert je nach Firma unterschiedlich, per Email, per Formular, etc. Als Deutscher bieten sich da natürlich deutsche Unternehmen an, die in Japan vertreten sind, wie z.Bsp. Tüv, Bosch, Siemens etc.

Die Initiativbewerbung

Natürlich hat man auch immer die Möglichkeit, sich initiativ zu bewerben, wenn die Wunschfirma gerade keine passende Stelle frei hat. Ich persönlich habe auf Initiativbewerbungen meist keine Antwort oder eine negative Antwort bekommen. Ein Kommilitone von mir hat auf diese Weise allerdings eine Stelle bei einer mittelständischen Firma gefunden.


Den letzen Teile der Serie findet ihr hier.  Teil 4

Advertisements

5 Kommentare zu „Wie man einen Job in Japan findet – Teil 3

  1. Hallo Eli,

    du hast einen sehr interessanten Blog. Den werde ich mir mal abspeichern. 😉

    Also mit den Online-Bewerbungen über diese Webseiten habe ich bisher nur schlechte Erfahrungen gemacht, da entweder man keine Antwort oder nur eine automatische Absage erhält. Generell ist es besser direkt auf die Firmen zu zugehen oder man kennt jemanden dort.

    Viele Grüße aus Tokio
    Tessa

    Gefällt 1 Person

    1. Danke für den Kommentar. Ich habe meinen jetzigen Job über Rikunavi gefunden, also man kann auch Erfolg haben, aber man bekommt leider auch viele Absagen. Vitamin B ist sowieso immer am Besten, aber ist leider nicht für jeden eine Option.

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s