Star Wars in Concert und Star Wars Ausstellung Harajuku

Star Wars in Concert Bunkamura Halle Shibuya

Am 15. Oktober fand in Shibuya in der Bunkamura Halle ein Star War Konzert statt. Es war aber kein einfaches Konzert, sondern eine Vorstellung von Episode 7 „The Force awakens“, wo vor der Leinwand eine Bühne war, auf der sich ein Orchester befand, dass die Filmmusik live eingespielt hat.

The Force awakens in Concert

Star Wars in concert poster

Wie in Japan bei Konzerten üblich durfte man keine Fotos und Videos machen. Daher nur ein Foto der Halle vor Beginn der Vorstellung.

Star Wars in Concert Bunkamura Halle Shibuya

Ein Ticket für das Konzert kostete knapp 10.000 Yen und ist damit nicht ganz billig, aber für Fans ist es das Geld auf jeden Fall wert und auch ein gängiger Preis für klassische Konzerte dieser Größenordnung. Die Vorstellung ging ca. 2,5 Stunden mit einer 15 minütigen Pause in der Mitte. Der Film wurde auf Englisch mit japanischen Untertiteln gezeigt.

Schon allein die epische Musik beim typischen Title Crawl, die bestimmt jeder Star Wars Fan auswendig kennt, war in der Live-Orchester Version sehr beeindruckend. Zeitweise wusste ich nicht, ob ich lieber auf den Film oder auf das Orchester schauen sollte, weil beides sehr spannend war.

Es ist einfach nochmal eine ganz andere Erfahrung, als den Film normal im Kino zu sehen.Wer die Chance hat, einmal so eine Vorstellung zu besuchen, sollte sie auf jeden Fall wahrnehmen.

Ich fand es interessant, dass der Dirigent einen kleinen Bildschirm vor sich hatte, wo der Film mitlief. Das ist bestimmt notwendig um die Musik genau an den Film anzupassen.

Im Publikum sah man auch einige Stormtrooper, die meisten Besucher waren allerdings normal oder mit Star Wars T-shirts gekommen.

Star Wars Austellung in Harajuku

Da an dem Tag der Vorstellung gerade eine Star Wars Kunstaustellung in Harajuku stattfand und das ja nicht weit weg von Shibuya ist, habe ich mir diese auch angesehen.

Es war eine sehr kleine Ausstellung, allerdings war der Eintritt kostenlos. Es gab verschiedene Kunstwerke von japanischen Künstlern zu betrachten, die von Star Wars inspiriert waren.

Seltsamerweise wurden häufig Stormtropper-Elemente verwendet.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Es gab auch ein Kunstwerk basierend auf den Frisuren von Prinzessin Leia.

 

IMG_9942
Ist das Kunst oder kann das weg?

 

Ab man es schön findet oder nicht, kann jetzt jeder selber entscheiden. XD

Ich fand die Ausstellung interessant aber nicht so spannend, dass es sich gelohnt hätte,  extra dafür nach Harajuku zu fahren. Die Ausstellung ist allerdings mittlerweile auch vorbei.

Alle Konzertbesucher haben außerdem ein Star Wars Stickerset bekommen und bei der Ausstellung gab es kostenlose Postkarten zum abstauben. Dazu habe ich mir noch am Merchandise Stand beim Konzert ein Mauspad und Badge-Set gegönnt.

 

Star Wars Merchandise
Star Wars Loot

 

Mein Tipp für Merchandisestände bei solchen Events. Rennt direkt nach Beginn der Pause hin, wenn noch keine Leute da sind. Ansonsten müsst ihr euch erstmal eine Weile anstellen, bis ihr überhaupt mal das Merchnadise zu sehen bekommt.

Fazit

Ich war begeistert von dem Konzert und werde bestimmt weitere besuchen, wenn wieder welche in Japan stattfinden.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s