Café Tint in Shimokitazawa

Om-reis in Rosenform und Parfaits mit handgemachten Makronen sind das Markenzeichen des Café Tint. Um die aufwendig gefertigten Speisen zu genießen, muss man aber auch ein bisschen Wartezeit einplanen.

Das Café befindet sich in einer Seitengasse von Shimokitaza (下北沢) und ist relativ versteckt. Nichtsdestotrotz hat es sich mit den sehr niedlich angerichteten Speisen eine gewisse Berühmtheit erarbeitet.

Nichts für Menschen ohne Zeit

Wenn man das Tint besuchen möchte, muss man Zeit mitbringen. Wenn man Punkt 12:00 zur Ladenöffnung kommt, wird man schon eine kleine Schlange vorfinden, egal ob wochentags oder am Wochenende. Wer direkt einen Platz haben möchte, sollte unter den ersten vier bis fünf Wartenden in der Schlange sein, denn das Café hat nur wenige Plätze.

Alle anderen werden gebeten, Namen und Telefonnummer auf eine Liste zu schreiben. Man wird dann angerufen, wenn ein Platz frei ist, was je nach Position in der Liste auch ein paar Stunden dauern kann. In der Zeit kann man sich dann Shimokitazawa genauer ansehen, wo es auch viel zu entdecken gibt. Shimokitazawa ist unter anderen berühmt für Second-Hand Geschäfte für Klamotten.

Wer allerdings nicht rangeht oder nicht innerhalb von 10 Minuten zurückruft, wird übersprungen und verliert den Platz in der Liste.

IMG_E2489
Hier schreibt man Namen und Telefonnummer rein.

Hat man dann einen der begehrten Plätze ergattert, findet man sich in einem niedlich und auch ein bisschen ungewöhnlich eingerichteten Café wieder. Auf jedem Tisch steht eine Gießkanne in Katzenform.

Om-reis in Rosenform und Parfaits

Das Café ist besonders berühmt für seinen Ordermade Om-reis. Om-reis ist eine japanische Speise, wo Bratreis mit einem Omelett bedeckt und mit Soße oder Ketchup serviert wird.

Dabei hat man eine riesige Auswahl an Kombinationen von Reis, Soße und wie das Ei gebraten werden soll.

IMG_2490
Das Om-reis Menü

Meine Empfehlung ist definitiv der Om-Reis in Rosenform.

IMG_2484
Rosen Om-Reis mit Avocade-Soße

Außerdem sollte man auch unbedingt eines der Parfaits mit handgemachten Makronen probieren. Die sind alle sehr niedlich gestaltet und es gibt auch immer wieder spezielle limtierte Parfaits passend zur Jahreszeit.

IMG_2491.jpg
Das Parfait Menü
Das Osterparfait
Das Osterparfait

Alle Makronen sind handgemacht und werden frish in einem kleinen Ofen hinter der Theke gebacken. Da die Zubereichtung und Anrichtung der Speisen etwas aufwendiger ist, muss man ein bisschen geduldig sein. Im Eingangsbereich weist ein kleiner Teddy mit Schild darauf hin.

IMG_2488

Preislich sollte man mit 2.000 – 3.000 Yen pro Person rechnen. Ich habe für einen Om-Reis, ein Parfait und ein Getränk zusammen 2.700 Yen gezahlt. Nicht ganz billig, bei dem Aufwand aber durchaus gerechtfertigt.

Fazit

Da das Essen nicht nur toll aussieht, sondern auch gut schmeckt, werde ich definitiv noch mal hingehen. Das Menü bietet eine riesige Auswahl und ich will unbedingt noch ein paar andere Om-Reis Soßen und Parfaits ausprobieren.

Die Lösung, dass man nicht ewig vor dem Café warten muss, sondern angerufen wird, finde ich eine gute Idee, da man aber nicht wirklich einen Anhaltspunkt hat, ob der Anruf jetzt in einer Stunde oder erst in drei Stunden kommt, ist nicht so einfach den Rest des Tages zu planen.

Advertisements

8 Kommentare zu „Café Tint in Shimokitazawa

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s